Suche
  • Sören Hagge

Ohne Offenheit würden wir uns nicht weiter entwickeln.

ROBIN über unsere Werte 2/3:


Unsere eigene Marke gibt uns gerade in den aktuell unsicheren Zeiten immer wieder Orientierung bei strategischen Fragen. Folgen wir noch unserer Vision? Entspricht das, was wir grad tun unserer Bestimmung und wie können wir wichtige Entscheidungen anhand unserer Werte treffen? Unsere Werte Klarheit, Offenheit und Sinnhaftigkeit helfen uns nämlich dabei ständig.


Warum Werte so wichtig für den Erfolg sind und wie sie helfen können, haben wir in unserem einleitenden Artikel zum Thema erläutert.

Im folgenden Artikel geht es um Offenheit und warum dieser Wert gerade für uns als Berater in der aktuellen Zeit so wichtig ist. Wir hoffen, nicht nur einen Einblick in unsere Denkweise geben zu können, sondern anhand dieses Beispiels verdeutlichen zu können, wie wertvoll Werte für die Orientierung sind.


Wir sind offen, um uns zu entwickeln.

Wir leben in einer Welt ständiger Veränderung und immer neuer Herausforderungen. In diesen schnellen und komplexen Umfeldern klare Entscheidungen zu treffen, wird immer schwieriger. Wer glaubt, sich auf seine Erfahrung verlassen zu können und stets die richtige Lösung zu haben, ist nicht nur naiv, sondern auch überheblich. Das sind wir nicht. Zu vielfältig sind die Optionen, zu schnell die Entwicklungen und zu komplex auch häufig die Umstände.

Frei nach Sokrates gehen wir an jede Aufgabe mit einer gesunden Demut und der Grundhaltung: Wir wissen, dass wir nichts wissen. Deshalb ist Offenheit ein entscheidender Wert für unsere Arbeit.


Wir lieben den Austausch.

Weil wir uns bewusst sind, dass unser Wissen und unsere eigenen Erfahrungen stets nur einen subjektiven Blick auf die Dinge werfen können, sind wir offen für andere Meinungen und Standpunkte. Nur, wenn wir unser Gegenüber, unsere Kund*innen, Mitarbeitenden, Partner*innen und Konsument*innen richtig verstehen, können wir einen Standpunkt entwickeln, der unsere Arbeit sinnhaft macht. Deshalb müssen wir neugierig sein, nachfragen und die Perspektive wechseln. Dazu sind wir in unserem Netzwerk aktiv und lieben möglichst diverse Zusammenarbeit – nicht zuletzt, weil diverse Teams (das wir aktuell einfach noch nicht sind) mehr als 20% höhere Chancen auf Erfolg haben*. Wir sind also grundsätzlich aufgeschlossen für alle, die einen Beitrag leisten wollen. Denn wir wissen: Nur Offenheit kann uns positiv überraschen.


Wir lassen uns gern überraschen.

Um in diversen Teams erfolgreicher zu sein, braucht es bei jedem die Offenheit, andere Sicht- und Herangehensweisen auch zuzulassen. Das bedeutet insbesondere in der Führung von Teams offen für andere Wege zu sein und Freiheiten zu gewähren. Für uns bedeutet das auch, Wege und Herangehensweisen zu akzeptieren, die nicht unserem persönlichen Stil entsprechen. Alles, was im Einklang mit unseren Werten steht ist willkommen. Entscheidend ist, im offenen Austausch die eigene Perspektive darzustellen.


Alternative Fakten sind auch Fakten.

Zum Wechseln der Perspektive gehört auch, sich mit Standpunkten und Sichtweisen auseinander zu setzen, die mit der eigenen Meinung vielleicht nicht übereinstimmen. Um eine sachliche Diskussion auf dem Weg der Entscheidungsfindung führen zu können, ist eine gute Recherche immer Basis unserer Meinungsbildung. Dabei beziehen wir Fachquellen und Expert*innen genauso ein wie Mitarbeitende unserer Auftraggebenden. Das Wissen über die Vielfältigkeit von Meinungen, Fakten und Optionen macht es aber auch nötig, den eigenen Standpunkt klar zu bilden und zu vertreten.


Wir sind überzeugt von dem, was wir können.

Bei aller Offenheit und dem Wissen, dass unsere Meinung immer nur eine Sichtweise auf die Dinge bietet, ist uns wichtig, diese mit Überzeugung zu vertreten. Wir wissen, was wir können und wollen unserer Erfahrung möglichst sinnhaft einbringen. Wir wollen einen positiven Impact schaffen und stehen deshalb mit Überzeugung für unsere Arbeit ein, wobei wir unsere Meinung niemandem aufdrängen. Wir machen unseren Standpunkt auf Basis von klaren Argumenten deutlich, gehen offen in die Diskussion und hören aufmerksam zu. Ein ehrliches Feedback nehmen wir immer dankbar an.


Wir sehen das Unbeständige als Chance.

Wir wissen, dass die Unbeständigkeit das einzig Beständige ist. Wir sehen Veränderung stets als Chance und nicht als Bedrohung. Deshalb sind wir auch offen für neue Wege und Methoden, um unsere langfristigen Ziele zu erreichen. Unseren Methodenbaukasten entwickeln wir ständig weiter und hinterfragen bewährte Modelle. Wir tauschen uns mit Partnern aus und lassen uns von neuen Erkenntnissen inspirieren, um unser Wissen weiterzuentwickeln. Wir geben unsere Erkenntnisse und unser Wissen gerne offen preis, um im Austausch besser zu werden.


Offenheit ist die Basis für Vertrauen.

Vor allem ist für uns Offenheit die Basis für Vertrauen. Nur wer sich gegenüber Neuem und Fremden öffnet, wer bereit ist, die Perspektive zu wechseln und den Standpunkt des anderen zu verstehen und auch eigene Unzulänglichkeiten oder Fehler einzugestehen, kann erwarten, dass ihm die entsprechende Offenheit entgegengebracht wird. Und nur aus dieser Offenheit kann Vertrauen entstehen. Ganz gleich ob im Team oder in der Zusammenarbeit mit Partnern oder Auftraggebenden.

Wir treffen immer wieder auf neue Charaktere, Erfahrungsschätze, Rahmenbedingungen und unbekannte Situationen.



*McKinsey "Delivery through Diversity" 2022


#Werte #Values #BrandDrivenLeadership #ChangeByBrand #Wertebasiertarbeiten